Willkommen

Herzlich willkommen auf der Webseite von Urs Guidolin. Ich bin klinischer Musiktherapeut und Musikpädagoge. „Musik, Lieder, Songs oder Klang begleiten uns in allen Lebenslagen, von unserer frühsten Kindheit bis ins Erwachsenenalter, durch den Alltag und zu jeder Jahreszeit. Musik bewegt uns, weckt Erinnerungen, ermöglicht Beziehungsaufnahme nach aussen und zu uns selbst, zu unserer Lebensgeschichte, dient der Kontaktgestaltung und regt die Gedächtnisleistung an.

Das Begleiten von Menschen bei Entwicklungsschritten oder in schwierigen Situationen mit Hilfe von Musik und Klang liegt mir sehr am Herzen. Gerne begleite ich auch Sie in einem auf Sie zugeschnittenen, musiktherapeutischen Setting.

Musiktherapie

Musiktherapie

Musiktherapie – eine erlebnis- und entwicklungsorientierte Therapieform …
Gitarrenunterricht

Gitarrenunterricht

Die Gitarre ist wahrscheinlich das weltweit am meisten gespielte Instrument …
Über mich

Über mich

Ich bin klinischer Musiktherapeut und Musikpädagoge …
Kontakt

Kontakt

Das Atelier für Musik und Gestaltung in St. Gallen – hier finden Sie mich.

Musiktherapie

Was ist Musiktherapie?

Die Musiktherapie ist eine erlebnis- und entwicklungsorientierte Therapieform. Mithilfe des Hörens und Spielens von Melodien, Klängen und Rhythmen wird die Wahrnehmung vielfältig angeregt. So können körperliche Befindlichkeiten, Gefühle und belastende Themen ausgedrückt und hörbar gemacht werden.

Viele Menschen machen die Erfahrung, dass sie in ihrem Innern von Musik bewegt werden. Mit diesem „Bewegt-sein“ arbeiten wir in der Musiktherapie – die Musik bildet eine Brücke – was sich im Innern bewegt, kann nach aussen hörbar gemacht werden. So werden Kontakt und Begegnung auch dort möglich, wo Sprache aus seelischen oder körperlichen Gründen einseitig entwickelt oder eingeschränkt ist.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. In einer Atmosphäre ohne Leistungsdruck können körperliche, psychische und seelische Prozesse in Bewegung gebracht und in einem therapeutischen Gespräch begleitet und bearbeitet werden.

Methodik der Musiktherapie

In der Musiktherapie wird sowohl aktiv, einzeln oder miteinander Musik gespielt oder rezeptiv, für den/die KlientenIn musiziert. Dies kann in folgenden Methoden geschehen:

  • Improvisation: Spielen und Experimentieren mit verschiedenen Musikinstrumenten und der Stimme
  • Lieder: Singen, spielen und erfinden von Liedern
  • Rollenspiel: Szenisch-musikalisches Gestalten von Themen
  • Körperzentrierte Musikspiele: Körperwahrnehmung, Bewegung und Entspannung zu Musik
  • Imaginatives Musikerleben: Entwickeln von inneren Bildern und Geschichten zu Musik
  • Stille: Innehalten, zur Ruhe kommen und Neues entstehen lassen

Indikationen

  • Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Lernstörungen (Autismus-Spektrum, Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit)
  • Psychosomatische und somatische Störungen (Schmerzzustände, Essstörungen, Tinnitus)
  • Einschränkungen der sprachlichen Kommunikation (Sprachlosigkeit bei geistiger oder körperlicher Behinderung, Elektiver Mutismus, Sprachentwicklungsverzögerung, sprachliche Schwierigkeiten nach Hirnverletzung)
  • Auffälligkeiten im Verhalten und in der Stimmung (Emotionale Instabilität, erhöhte Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, depressive Episoden)
  • Emotionale Belastungen, erschwerte Lebenssituationen (Erkrankungen, Unfälle, Todesfälle, Erfahrungen von Gewalt)

Ziele der Musiktherapie

  • Erlebnis von Ruhe, Entspannung, Freude und Lebenslust
  • Aktivieren von Kreativität und schöpferischem Potential
  • Aufbau von innerem Halt und Strukturen
  • Wahrnehmung und Ausdruck der Befindlichkeit
  • Kennenlernen und Fördern von eigenen Fähigkeiten
  • Für Momente Distanz zu gewinnen von Schwierigkeiten und Belastungen
  • Verarbeitung und Integration von schwierigen Erfahrungen
Kontakt

Verschiedenes

Berufsethik
Ich bin Mitglied der Berufsvereinigung „Schweizerischer Fachverband für Musiktherapie“ (SFMT). Damit verpflichte ich mich zu den berufsethischen Grundsätzen dieser Vereinigung, in denen unter anderem die Bereiche Berufspflichten, Verantwortlichkeit, Schweigepflicht und Datenschutz geregelt sind.

Honorarregelungen
Das Honorar entspricht den Richtlinien des SFMT.
Vereinbarte Termine müssen im Falle einer Verhinderung spätestens am Vortag abgesagt werden, ansonsten sie in Rechnung gestellt werden.

Krankenkassen
Als Musiktherapeut bin ich im EMR registriert. Einzelne Krankenkassen leisten Beiträge im Rahmen der Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden. Die konkreten Leistungen müssen im Einzelfall bei der Kasse erfragt werden.

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie sich für Musiktherapie interessieren.

Gitarrenunterricht

Die Gitarre ist wahrscheinlich weltweit das am meisten gespielte Instrument und vor allem in der Folklore, bei Singer-Songwritern oder Rock- und Bluesbands seit den 60er und 70er Jahren bis heute nicht mehr wegzudenken.

„Die kraftvollste Waffe der Freiheit, die die Menschheit kennt! Eine E-Gitarre!“ 
(Brian May von Queen, 2007)

Inhalte des Unterrichts

  • Erlernen von spezifischen Techniken für Akustische-, Western- oder E-Gitarre
  • Einstimmiges Spiel ab Noten oder nach Gehör
  • Mehrstimmiges Spiel mit gezupften Bässen
  • Lied- oder Gesangsbegleitung mit Akkorden und Zupf- oder Plektrumbegleitung
  • Leadgitarrenspiel nach Gehör oder Tabulatur
  • Erlernen von Theoriegrundlagen anhand von einfachen praktischen Beispielen
  • Improvisation

Meine Philosophie

Ein Instrument spielen zu können ist für viele Menschen ein Bedürfnis. Das Spielen des Instrumentes und die Musik, sind sehr geeignete Ausdrucksmittel und verbinden Menschen beim Zusammenspiel in Bands oder Ensembles auf eine ganz besondere Art und Weise.

“Das Niveau des Instrumentalspiels spielt dabei eine sehr geringe Rolle – Im Vordergrund steht immer die Freude an der Musik.”

Grosse Stilisten der Gitarre wie Eric Clapton, Mark Knopfler oder David Gilmour sind technisch gesehen nicht die „besten“ Gitarristen. Sie verstehen es vielmehr das Instrument auf ihre eigene Art und Weise zu „meistern“ – ihre Songs und Melodien sind weltbekannt und begeistern nicht nur Gitarrenfans. Dahinter steht eine lebenslange Liebe und Leidenschaft für die Musik und die Gitarre, die bei jedem Ton mitschwingt.

Seit vielen Jahren begleite ich Schülerinnen und Schüler jeden Alters und versuche anhand von Liedern und Songs die Individualität jedes Einzelnen zu unterstützen und weiter zu entwickeln.

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie sich für Gitarrenunterricht interessieren.

Kontakt

Über mich

Musiktherapie

2015 – heute

  • Tätigkeit als Musiktherapeut in der Geriatrie, Forensik und selbständige Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

2012 – 2016

  • Master of Advanced Studies ZFH in klinischer Musiktherapie an der “Zürcher Hochschule für Künste” ZHdK
  • Praktika in der Heilpädagogik, Psychiatrie, Psychosomatik und Kardiologie

 


Musikunterricht und  Lehrtätigkeit

2000 – heute

  • Studium an der Musikakademie St.Gallen (SMPV)
  • Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Ostschweizer Musikschulen
  • Gitarrenlehrer an der Musikschule Mörschwil
  • Langjährige Unterrichtserfahrung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

1996 – heute

  • Erfahrung und Tätigkeit als Musiker/Gitarrist in verschiedenen Formationen

 


Kontakt

Anfahrt Atelier für Musik und Gestaltung St.Gallen

Urs Guidolin • Atelier für Musik und Gestaltung • Rorschacherstrasse 109a • 9016 St.Gallen • Telefon +41 78 742 61 58

Kontaktformular